imker kiel kopfgrafik
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 04. Juni 2010 um 07:39 Uhr

Schwarmwahn

Wir haben es erlebt, wir waren dabei. Alle in diesem Artikel dargelegten Schilderungen entsprechen zum größten Teil der absoluten Wahrheit. Wir waren dabei. Glaubt uns!

Eigentlich hätte es mich ja nachdenklich stimmen sollen was Ginny2000 da im Forum zwischen den Zeilen zu dem Bienenschwarm geschrieben hatte. Trotzdem war mir irgendwie klar, dass es diesmal nicht einfachwerden würde.

 

Und so kam es auch. Der Schwarm befand sich in ca. 4m Höhe mitten in den Überhängenden Ästen einer Wildkirsche. Leider stand diese Wildekirsche mitten in einem Knick und leider war dieser Knick völlig zugewachsen. Für Wildtiere ein Paradies, für Imker die Hölle.

 

Einsatzbesprechung. Ich brauche Vorschläge!

  • Leiter? kein PLatz zum aufstellen!
  • Hubschrauber? Sind z.Z. alle in Afghanistan!
  • Phaserwaffen? Nicht ausreichend erprobt!
  • Leiter? Hatten wir schon. Einfach zu gefährlich!
  • Aktion abbrechen? Quatsch!
  • Leiter? Egal versuchen wir es!

Also die Leiter. Gaaaanz vorsichtig das Teil schräg unter den Bienen gegen die Sonne über den Knick an den einzigen dünnen brüchigen Ast geschoben. Wassersprüher aufgeladen und Niels vorgeschickt. "Geh mal hoch und versuche es. Gib ordentlich Wasser!". Keine Chance! Alles voller Zweige im Weg welche sich immer im Schleier verfangen. Aktion abbrechen? Quatsch!

Neuer Versuch. Leiter verschieben und Sohnemann mit der Gartenschere bewaffnen. Stunden später - der Schwarm rückt in erreichbare Nähe. Jetzt ordentlich Wasser!

Soweit so gut. Die Bienen wissen jetzt was Wasser ist, bei uns ist das Adrenalin auf Anschlag. Ich merke wie es langsam durchgeht mit mir. So Sohn lass Papa mal ran. Karton in die Hand und rauf auf die Leiter. Wird schon halten...

Karton unter die Bienen und schütteln. Super - its rainig bees! - Bienen im Karton Bienen auf der Leiter Bienen unter meinen Schleier Bienen ... ahhhh wie kommen die unter meinen Schleier???? Hätte ich den Reisverschluss zu machen sollen? Ja hätte ich. aaaaaaahhhhhhh - die stechen nicht die stechen nicht die stechen nicht ... Ich denke die Worte wie eine Meditation - mein Leben zieht als Film ... ich kletter ganz langsam die Leiter runter, gebe Tobias den Karton und spreche vorsichtigt die Worte "ich brauch mal HIIILLLLFEEEEE".

Die stechen echt nicht! Zumindest nicht wenn die sich nicht auch noch unter der Imkeranzug im Ärmel total eingeklemmt sind... Ein Stich bei der Aktion ist doch ein giter Schnitt oder??

Jetzt überspring ich dann mal paar Leiter hoch, Wasser, schüttteln und so.

Weiter mit der Heimfahrt. Nasse Bienen im nassen Pappkarton. Normal hätte mich das schon nachdenklich stimmen sollen. Aber im Schwarmwahn setzt das Denken halt aus. Und so kam es dann. In der letzten Kurve vor zuhause fällt der Karton in sich zusammen. Gut das wir den Schisseranzug noch an haben. Rauf auf den Parkplatz, Schleier auf Beute holen und rein mit den Mädels. Absperrgitter drauf, Flugloch zu, Deckel drauf mit Spalt offen. Abwarten. Um 21:00 Uhr waren dann alle Bienchen in der Kiste.

Jetzt weiss jeder in unserer Siedlung dass wir Bienen haben und blutige (äh zerstochene) Anfänger sind.

Heute Abend dürfen die kleinen dann ihren ersten Ausflug wagen.